Bewerbung Job

Die "Be-WERBUNG"

Die Be-Werbung

Bevor Sie sich Gedanken um den Inhalt Ihres Anschreibens machen, empfiehlt es sich das Wort „Bewerbung“ selbst unter die Lupe zu nehmen. Nicht umsonst ist dort nämlich „Werbung“ enthalten. Machen Sie sich bewusst, dass Sie mit Ihrer Bewerbung etwas bezwecken wollen. Sie wollen den Leser (in den meisten Fällen wohl ein Personalangestellter oder die Geschäftsführung einer Firma) von sich überzeugen.

Werbung macht neugierig! Ist der Leser interessiert, wird er Ihre Bewerbung bis zum Ende durchlesen.

Man unterscheidet zwei verschiedene Bewerbungen. Zum einen die Bewerbung auf eine Stellenanzeige, zum anderen die Initiativbewerbung.
Bei der Bewerbung auf eine Stellenanzeige, sind die gewünschten Anforderungen klar definiert. Die Initiativbewerbung unterscheidet sich darin, dass der Bewerber auch ohne Anzeige Unternehmen anschreibt, weil er eine freie Stelle vermutet. In immer mehr Fällen machen Initiativbewerbungen Sinn. Unternehmen überlegen meist sehr genau, ob es sich für sie lohnt eine Stellenanzeige zu schalten. Für ein Unternehmen bedeutet das nämlich Kosten und Aufwand.

Warum sollten Unternehmen also Stellenanzeigen schalten, wenn auch Bewerbungen ohne diese Kosten und den Aufwand eingehen? Ergreifen auch Sie die Initiative, es kann Ihnen helfen.
Nicht zuletzt kommen Sie mit einer solchen Bewerbung nämlich Ihrer Konkurrenz voraus.