Bewerbung Job

Die Probearbeit

Probearbeit

Haben Sie Ihr Vorstellungsgespräch bzw. das Assessment Center gut überstanden, werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Probearbeit eingeladen. Haben Sie bisher nicht gelogen, haben Sie nun Ihren neuen Job so gut wie sicher. Die Arbeit für die Sie sich beworben haben, wird Ihnen im großen Umfang bekannt sein. Jetzt müssen Sie nur noch beweisen, dass Sie den Job wirklich wollen. Keiner wird von Ihnen verlangen, dass Sie am ersten Arbeits- bzw. Probetag perfekt sind. Fehler passieren, gerade am Anfang in einer ganz neuen Firma. Scheuen Sie sich also nicht. Seien Sie nett zu Ihren neuen Kollegen, denn Ihr neuer Vorgesetzter wird sicherlich in den Abteilungen nachfragen, wie die Kollegen mit Ihnen zufrieden waren. Behandeln Sie jeden in gleicher Augenhöhe, auch wenn Sie einen Job bekommen wollen, der in einer Führungsposition liegt. Sie wollen schließlich gemeinsam das Unternehmen nach vorne bringen. Haben Sie Fragen zu Ihrer Arbeit, dann fragen Sie auch Ihre Kollegen und Vorgesetzten, nur so können Sie es in Zukunft richtig machen. Nachfragen kommen einem Unternehmen weitaus billiger, als kostenaufwendige Fehler.

Haben Sie die Tage in der Probezeit gut überstanden, sprechen Sie mit dem Vorgesetzten, was er von Ihnen hält. Ist er zufrieden oder sucht er sich lieber einen anderen Bewerber? Im ersten Fall herzlichen Glückwunsch, im letzteren; Kopf nicht hängen lassen. Es gibt noch etliche andere Firmen, bei denen Sie sich bewerben und Ihre Fähigkeiten beweisen können.

Es wird nach der Probearbeit sicherlich erneut die Frage nach Ihren Vorstellungen zum Gehalt auftreten, da Sie nun die Arbeit besser kennen und beurteilen können. Außerdem muss der Vertrag mit Entgelt ausgefüllt werden. Fragen Sie zur Not, wenn Sie keine genaue Vorstellung haben, wie viel dem Arbeitgeber der Job wert ist. Rechnen Sie genauestens durch, ob es sich lohnt den Job anzutreten. Gerade bei Berufswechslern kann solch eine Entscheidung oft fatal sein.

Sollten Sie nach der Probearbeit nur eine mündliche Zusage erhalten haben, dann bitten Sie um eine schriftliche. Nur so können Sie sicher gehen, dass Sie nicht weiterhin an Ihre alten Begebenheiten festhalten müssen.

Der Workflow spielt bei der Probearbeit eine genauso wichtige Rolle wie die Sympathien. Möchte man beispielsweise in einer Werbeagentur arbeiten, so sollte man seine Fähigkeiten und sein Potential während der Probearbeit unter Beweis stellen können. Auch sollte man bei der Arbeit bedacht und gründlich vorgehen.